Vorerst nur stiller Abschied von Hanery

Interlaken

Fürs Erste wird von Hanery Amman nur im engsten Familienkreis Abschied genommen. Für einen späteren Zeitpunkt ist jedoch eine grössere Gedenkfeier geplant.

  • loading indicator

In ihrer Todesanzeige, die am Freitag in mehreren Zeitungen erscheint, informiert die Trauerfamilie, dass sie «in aller Stille im engsten Familienkreis» von Hanery Amman Abschied nehmen wird. Man werde aber alle trauernden Freunde und Freundinnen zu einem späteren Zeitpunkt einladen, «mit uns eine ehrende und musikalische Gedenkfeier für Hanery zu feiern». Wie seine Schwester Jeannette Sutter-Ammann am Mittwoch auf Anfrage erklärte, wird über Ort und Datum dieser Feier noch genau informiert werden.

Der Interlakner Komponist, Pianist und Sänger Hanery Amman war am Samstag 65-jährig an einer Lungenkrebserkrankung gestorben. Er galt zusammen mit Polo Hofer, mit dem er 1971 Rumpelstilz gegründet hatte, als Wegbereiter für den Mundartrock, aber auch als herausragender Klaviervirtuose.

aka

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt