Zum Hauptinhalt springen

Vom Älpler fehlt weiterhin jede Spur

Am Mittwoch vor einem Jahr verschwand der Rinderhirt Erwin Ramsauer im Sägistal spurlos. Die insgesamt fast zwei Wochen dauernden Suchaktionen verliefen allesamt ergebnislos.

Bruno Petroni
Seit Mitte September 2017 vermisst: der 33-jährige Bauer Erwin Ramsauer.
Seit Mitte September 2017 vermisst: der 33-jährige Bauer Erwin Ramsauer.
Schweizer Bauer
Idyllische Alpweide und Sägistalsee auf einer Meereshöhe von 1940 Metern. Dahinter ist das Schwabhorn (2373 m) zu sehen. In der hinteren der beiden Alphütten hat Ramsauer während des Alpsommers gelebt. Am 12. September 2017 ist der Mann spurlos verschwunden.
Idyllische Alpweide und Sägistalsee auf einer Meereshöhe von 1940 Metern. Dahinter ist das Schwabhorn (2373 m) zu sehen. In der hinteren der beiden Alphütten hat Ramsauer während des Alpsommers gelebt. Am 12. September 2017 ist der Mann spurlos verschwunden.
Felix Hofstetter
Am Fusse der beiden Sägissahörner (rechts) wurde Erwin Ramsauer zum letzten Mal gesehen. Er stieg vom Berghaus Männdlenen (links der Bildmitte) nach unten links durch das steile Couloir in Richtung Sägistalsee.
Am Fusse der beiden Sägissahörner (rechts) wurde Erwin Ramsauer zum letzten Mal gesehen. Er stieg vom Berghaus Männdlenen (links der Bildmitte) nach unten links durch das steile Couloir in Richtung Sägistalsee.
Bruno Petroni
«An diesem Nachmittag war Erwin noch bei uns zu Besuch, und ich trank mit ihm etwas», beschreibt der Hüttenwart des Männdlenen-Berghauses die wohl letzte Begegnung.
«An diesem Nachmittag war Erwin noch bei uns zu Besuch, und ich trank mit ihm etwas», beschreibt der Hüttenwart des Männdlenen-Berghauses die wohl letzte Begegnung.
Bruno Petroni
Dunkle Wolkenschatten über dem idyllischen Sägistalsee: In der Hütte am linken oberen Seeufer (helles Dach) wohnte der vermisste Erwin Ramsauer. Im Hintergrund oben sind der Brienzersee, Niederried (l.) und Oberried (r.) zu sehen.
Dunkle Wolkenschatten über dem idyllischen Sägistalsee: In der Hütte am linken oberen Seeufer (helles Dach) wohnte der vermisste Erwin Ramsauer. Im Hintergrund oben sind der Brienzersee, Niederried (l.) und Oberried (r.) zu sehen.
Bruno Petroni
1 / 7

«Nein, wir haben nach wie vor keine neuen Erkenntnisse zu kommunizieren.» Dies die kurze Auskunft von Ramona Mock, Mediensprecherin der Kantonspolizei Bern, zum Fall des seit dem 12. September 2017 im Sägistal vermissten Alphirten Erwin Ramsauer.

So verschwand der Hirt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen