Zum Hauptinhalt springen

Baubewilligung wird wohl angefochten

Regierungsstatthalter Marc Fritschi hat entschieden: Die geplante Überbauung am Hinterbühl ist rechtens. Die Anwohner prüfen jetzt, ob sie den Entscheid vor Verwaltungsgericht anfechten wollen.

Am Hinterbühl in Oberhofen darf gebaut werden: Entstehen sollen dort drei Neubauten mit Wohnungen.
Am Hinterbühl in Oberhofen darf gebaut werden: Entstehen sollen dort drei Neubauten mit Wohnungen.
Patric Spahni

Das Chalet Sursum am Hinterbühl in Oberhofen soll drei Neubauten mit Wohnungen im oberen Preissegment weichen: Diese Absicht verfolgt die Aveno Invest AG aus Zug.

Seit letzter Woche ist sie im Besitz einer Baubewilligung für dieses Projekt, wie Regierungsstatthalter Marc Fritschi am Montag mitteilte. «Die Rügen erwiesen sich als öffentlich-rechtlich unbegründet», schreibt er mit Blick auf die 15 Einsprecher, die sich gegen das Projekt wehren. «Da sie privatrechtliche Ansprüche betreffen, wurden sie als Rechtsverwahrungen angemerkt», hält Fritschi fest. Bauvolumen, Erschliessung, Gestaltung: Praktisch alles, was kritisiert werden könnte, wurde bemängelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.