Zum Hauptinhalt springen

Tour de France: Bleibt mehr als die schöne Erinnerung?

Nach grosser Vorfreude und langen Vorbereitungen gehört die Visite des Tour-de-France-Trosses bereits der Vergangenheit an. Nun stellt sich die Gretchenfrage, was vom Anlass bleibt: nur schöne Erinnerungen? Oder profitiert das Oberland nachhaltig?

Roger Probst/Marco Zysset
Geschäftiges Treiben vor dem Hotel Belvédère in Spiez. Das BMC Racing Team beanspruchte den vorhandenen Platz.
Geschäftiges Treiben vor dem Hotel Belvédère in Spiez. Das BMC Racing Team beanspruchte den vorhandenen Platz.
zvg
1 / 3

Das Vorgeplänkel währte lange, die Vorbereitungen waren immens. Nach drei Tagen im Kanton Bern sagte der Tross der Tour de France am Mittwoch Adieu. Doch was bringt der Besuch des drittgrössten Sportanlasses der Welt?

Kurzfristig konnten mehrere Hotels in der Region profitieren. 4 der 22 Teams logierten in Betrieben in der Region Thun: Sky im Hotel Bellevue au Lac in Hilterfingen, Tinkoff im Parkhotel Oberhofen, BMC Racing im Hotel Belvédère in Spiez und Bora-Argon 18 im Hotel Eden in Spiez.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen