Zum Hauptinhalt springen

Top-4-Skipass 38'000-mal verkauft

38'000 Top-4-Skipässe der Skigebiete Adelboden-Lenk, Gstaad, Jungfrau-Skiregion und Meiringen-Hasliberg wurde bis Montag verkauft.

Alle Skigebiete der Top-4-Skipassregion sind geöffnet.
Alle Skigebiete der Top-4-Skipassregion sind geöffnet.
Bruno Petroni

Der Vorverkauf für den Top-4-Skipass sei verhaltener gestartet als bei der Premiere in der Saison 2017/2018, schreiben die Jungfraubahnen im Auftrag der vier grössten Berner Skigebiete. Dank einem starken Endspurt zu Beginn der aktuellen Wintersportsaison konnte das Vorjahresergebnis dennoch übertroffen werden: Mit 38'000 Pässen gingen fast 2000 mehr Abonnemente über den Ladentisch. Urs Kessler, CEO der Jungfraubahnen: «Die Verkaufszahl macht deutlich, dass wir mit dem Top-4-Skipass ein breites Kundenbedürfnis abdecken.»

Seit Montag ist der Sportpass für 950 Franken (Jugendliche: 710 Franken; Kinder: 475 Franken) erhältlich. Auf die Besitzer würden attraktive Partnerangebote warten. Dazu zählen Übernachtungen mit 33 Prozent Ermässigung in zahlreichen Hotels aller vier Destinationen, Vergünstigungen auf dem Sommerabo in verschiedenen Gebieten sowie Rabatte in Shops oder bei Sporthändlern. Alle vier Skigebiete – Adelboden-Lenk, Gstaad, die Jungfrau-Skiregion und Meiringen-Hasliberg – sind geöffnet und bieten durchgehenden Wintersportbetrieb. Talpisten stehen zur Verfügung. (pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch