Zum Hauptinhalt springen

Tells Reiterei möchte ans Sechseläuten

Die Tellspiele 2019 zogen rund 16000 Besucher an. 10 Prozent weniger als budgetiert. Inzwischen wird vieles für die nahe und fernere Zukunft angedacht.

Anne-Marie Günter
Pferde spielen bei den Interlakner Tellspielen eine seltene, aber für das Publikum sehr attraktive Theaterrolle. Foto: Anne-Marie Günter
Pferde spielen bei den Interlakner Tellspielen eine seltene, aber für das Publikum sehr attraktive Theaterrolle. Foto: Anne-Marie Günter

Wie geht erfolgreiches Marketing? Die Reiter des Tellspielvereins denken mit. «Für unsere Reiterei wäre es ein Traum, am Zürcher Sechseläuten rund um den Böögg mitreiten zu dürfen», erzählt Pascal Minder, Präsident des Tellspielvereins. Nur so am Rande, im Gespräch über die Zukunft des über hundertjährigen Freilichttheaters am Rugen im Matten. Seit Jahren sinken die Besucherzahlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen