Steinbockfamilie für den Winterzauber

Interlaken

Lärchenholz, Schalbretter, Nägel, Schindeln: Gymnasiasten bauen ein Steinbock-Kunstwerk, das auf dem Postplatz zu sehen sein wird.

Im Gymnasium entsteht eine Steinbockfamilie beim Fondue.

Im Gymnasium entsteht eine Steinbockfamilie beim Fondue.

(Bild: Anne-Marie Günter)

Im Foyer und im Werkraum des Gymnasiums Interlaken gehts hölzig zu, denn die Gymnasiasten sägen, bohren, nageln, schmirgeln und leimen im Fach Gestalten. Sie sind daran, eine Auftragsarbeit auszuführen. Auftraggeber ist der Verein Chance Winter Interlaken.

Zu «Winterlaken» gehört nicht nur die Eislaufanlage Ice Magic auf der Höhematte, sondern auch der Winterzauber mit einem einheitlichen Dekor im Zentrum. Ein Höhepunkt sind Kunstwerke auf Interlakens öffentlichen Plätzen. Jedes Jahr auf breite Zustimmung aus der Bevölkerung stiess ein grosser Hirsch aus Ästen, den Gymnasiasten gestaltet haben. «Er ist für die damaligen Gymnasiasten eine schöne Erinnerung», weiss Irène Küng, Projektleiterin Winterzauber.

Der Verein beauftragte das Gymnasium, ein neues Kunstwerk für den Postplatz zu schaffen. Er gab das Thema vor: Steinbock und etwas Winterliches. Im Sommer begannen die Gymnasiasten mit ihrem Lehrer Samuel Frutiger, Projekte zu entwerfen. Jetzt sind die Steinböcke gewissermassen im Rohbau: Mit Schalbrettscheiben und Lärchenholz sind Bock, Geiss und Kitz vorgeformt.

Aktuell beginnen die Gymnasiasten, sie mit Lärchenschindeln «einzukleiden», sie tüfteln an der besten Lösung. Die aus Holzstücken schön geformten Hörner werden nur im Freien aufgesetzt werden können, indoor stösst der Bock auch ohne sie fast an die Decke. Als Wintersymbol dient ein Fondue-Caquelon. Vernissage für das Steinbockkunstwerk namens Winterlaken ist am 22. November.

Auf dem Amman-Hofer-Platz ist Martin Brunners Baumstammkrippe zu sehen, das Weihnachtsbaum-Metallgestell, dieses Jahr auch von Martin Brunner geschmückt, zügelt zur Migros, und der Hirsch hat wie letztes Jahr seinen Platz auf dem Brunnen Interlaken-Ost. Die Kosten für die Winterzauber-Kunst übernimmt die Gemeinde Interlaken.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt