Gstaad

So sieht die Talstation der neuen Saanerslochbahn aus

GstaadDie Ersatzgondelbahn auf den Saanerslochgrat soll nächstes Jahr den Betrieb aufnehmen.

Ein Bau im Chalet-Stil?soll die Talstation der Saanerslochbahn ersetzen.

Ein Bau im Chalet-Stil?soll die Talstation der Saanerslochbahn ersetzen. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für über 20 Millionen Franken investiert die Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) in eine Gondelbahn als Ersatz für die Saanerslochbahn mit Baujahr 1980. Der Bauauftrag wurde bereits im letzten Sommer an die Firma Garaventa vergeben, eine Tochterfirma der Doppelmayr-Gruppe.

Die Gondeln von CWA transportieren 10 Personen. Erste Visualisierungen zeigen einen Bau im Chalet-Stil als Empfangsgebäude. «Im Innern des Hauses werden wir mit viel natürlichem Licht arbeiten», sagt Matthias In-Albon.

Die Kasse- und Kommandoräume werden miteinander verbunden sein. Der elektromechanische Teil der Talstation bildet einen eigenen, offenen Trakt. Die Mittelstation Saanenwald wird ebenso ein offen gebautes Konstrukt sein wie die neue Bergstation.

Ab Wintersaison 2017/2018 in Betrieb

Letztere kommt nach heutigem Planungsstand rund 70 Meter südwestlich der heutigen Station zu stehen. Dies auch, um der Sonnenterrasse des Bergrestaurants mehr Platz einzuräumen.

Im August 2016 muss die BDG das Plangenehmigungsverfahren für die neue Saanerslochbahn, aber auch für die Ersatzbahn Gstaad–Eggli eingeben. «Das ist nötig, um die Konzession und die Baubewilligung im März 2017 unter Dach und Fach zu haben», sagt In-Albon. Eine Sommersaison muss für die Bauarbeiten reichen.

In der Wintersaison 2017/2018 sollen, sofern es keine Einsprachen oder Verfahrensfehler gibt, die neuen Bahnen in Betrieb sein. Eine Konzessionsverlängerung soll ermöglichen, dass die heutige Saanerslochbahn noch eine Saison lang fahren kann. (cb)

Erstellt: 08.04.2016, 08:24 Uhr

Artikel zum Thema

Hochleistungsbahn für Saanersloch geplant

Gstaad Mit Investitionen nach vorn: Als Nächstes soll die Saanerslochbahn durch eine Hochleistungsbahn und die Gondelbahn Gstaad–Eggli durch eine Geniesseranlage ersetzt werden. Mehr...

Kundenfreundlichkeit ist Chefsache

Gstaad Seit Dezember ist der Walliser Matthias In-Albonals Geschäftsführer bei den Bergbahnen Destination Gstaad (BDG). Bevor er nach der erfolgten Sanierung die Gestaltungsphase angeht, gibt es noch viele Probleme anzugehen. Auch unter den eigenen Mitarbeitern. Mehr...

Kommentare

Blogs

Foodblog Meine erste Wurst

Die neuen Nachbarn

Die Welt in Bildern

Süsse Handarbeit: In der Schokoladenfabrik 'La muchacha de los chocolates' platziert ein Arbeiter eine Kirsche in eine mit Schokolade ausgekleidete Form. (21. Juli 2017)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...