Adelboden

Snowfarming: Los gehts mit dem Versuchsbetrieb

AdelbodenAb heute werden die Abdeckarbeiten für das Schneedepot an die Hand genommen. Für das Projekt Snowfarming auf der Tschenten­alp ist ein Versuchsbetrieb während fünf Jahren bewilligt worden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jüngst gab der Verein Das Trainingszentrum Adelboden (TZA) Positives bekannt: Nämlich, dass die Vision und das Projekt Snowfarming dank des positiven Gesamtbauentscheids des Regierungsstatthalteramts Frutigen-Niedersimmental weiterlebt. Grund dafür: es erteilte die auf fünf Jahre befristete Bewilligung.

Der Verein kann jetzt ab sofort die dringenden Vorbereitungsarbeiten zur Erstellung eines Schneedepots für die Übersommerung beziehungsweise die Konservierung des Naturschnees in die Wege leiten.

Ab diesem Herbst wird dank dieser ökologisch nachhaltigen Lösung ein professioneller Skibetrieb mit einer rund 500 Meter langen und 60 Meter breiten Skipiste auf dem ehemaligen Adelbodner Weltcupgelände für den alpinen Skirennnachwuchs, aber auch für Touristen betrieben.

Grosse Beteiligung erwartet

«Das TZA wird sich nach dieser positiven Gesamtbaubewilligung für den Erhalt der finanziellen Mittel zur Sicherstellung der ­Gesamtkosten von rund 250 000 Franken mit regionalen und ­anderen Partnern einsetzen», schreibt der Verein. Der Vorstand rund um Präsident René Oester sei davon überzeugt, dass sich viele Skisportfreunde direkt mit einer Mitgliedschaft von über 100 Franken beteiligen und damit einen wichtigen ersten Beitrag zur raschen finanziellen Unterstützung leisten werden.

Für den Verein geht es nach Saisonschluss darum, den vorhandenen Naturschnee mit ei­nem Pistenfahrzeug zu einem Schneedepot von rund 24'000 Kubikmetern zusammenzustossen. Laut Werner Buchholz, dem Medienchef des Vereins, werden die Abdeckarbeiten ab heute Samstag an die Hand genommen.

Das Schneedepot wird auf einer kleinen Schulter im Übergang vom flach geneigten Hang in den Steilhang auf der Tschenten Schwandfeld erstellt. Im Rahmen des ­Gesamtbauentscheides wurde an einer Begehung der gewünschte Standort der Bauherrschaft auch von den involvierten Parteien mit Regierungsstatthalterin Ariane Nottaris geprüft und favorisiert. Nach Anhörung aller Expertenmeinungen wurde er positiv bewertet. (Berner Oberländer)

Erstellt: 28.04.2018, 07:01 Uhr

Technischer Ablauf

Erste Hälfte April: Zusammenschieben des Schnees durch Pistenfahrzeuge mit Raupen, bis das Schnee­depot erstellt ist.

Zweite Hälfte April: Abdeckarbeiten (Verlegung Dämmmaterial, Ausrollen von Wasser ableitendem Vlies, Zusammennähen von Gletscher­vlies), Abdeckung Schneedepot.

Mai bis Ende September: Umzäunung des Schneedepots, Alpwirtschaft wird auf dem Gelände vorgenommen.

Ende September/Anfang ­Oktober: Pistenpräparation. Schnee wird verstossen, bis Piste mit 80 Zentimeter starker Schneeschicht entsteht. Anbringung von B-Schutznetzen.

Artikel zum Thema

Verein will Schnee über den Sommer retten

Adelboden Das Projekt Snowfarming auf Tschenten­alp soll Realität werden und entwickelt sich laut den Initianten positiv. Schon im Ok­tober soll eine Trainingspiste realisiert werden. Dagegen wehrt Pro Natura Bern. Mehr...

Pro Natura kämpft um Oberländer Naturparadiese

Spiez Ein Gedenken an den verstorbenen Naturschützer Hans Fritschi, vier neue Vorstandsmitglieder und das verkaufte Haus im Gasterntal: Das waren die Themen an der 59. Jahresversammlung von Pro Natura Berner Oberland. Mehr...

Wird Tschenten zum Bike- und Schlittelberg?

Adelboden An der Generalversammlung der Tschentenbahnen AG wurde erneut ein hohes Defizit präsentiert. Der Verwaltungsrat sucht nach Lösungen. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Wie hiess das früher? Der Ü-40-Gedächtnistest

Sweet Home 10 Tricks, die Ordnung schaffen

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...