Zum Hauptinhalt springen

Skiregion weiterhin auf Kurs

Obwohl es das Wetter nicht gut meinte, sind die Verantwortlichen der Skiregion Adelboden-Lenk mit der abgelaufenen Wintersaison zufrieden.

Für Markus Ziörjen (links) und Mani Aellig war es die letzte Delegiertenversammlung der Skiregion.
Für Markus Ziörjen (links) und Mani Aellig war es die letzte Delegiertenversammlung der Skiregion.
PD

«Trotz schwierigen Rahmenbedingungen schloss die Skiregion über dem 5-Jahr-Schnitt ab», schreibt die IG Skiregion Adelboden-Lenk in einer Mitteilung betreffend ihrer Delegiertenversammlung.

Anteil daran habe die Lancierung des neuen Top-4-Abos. «Die Verantwortlichen zeigen sich sehr erfreut über die grosse Beliebtheit des neuen Produktes und sind glücklich, dass es den Gästen auch im kommenden Winter unverändert angeboten werden kann.»

Für Markus Ziörjen und Mani Aellig war es die letzte DV der Skiregion. Ziörjen war 15 Jahre im Verwaltungsrat der Lenk- Bergbahnen, wovon seit 6 Jahren in der Funktion des Präsidenten. Vorgängig amtete er während 8 Jahren im Verwaltungsrat der ehemaligen Skilift Bühlberg AG sowie zusätzlich 5 Jahre als Verwaltungsrat bei der ­Metschbahnen AG und hatte Anteil an der Fusion der Berg­bahnen an der Lenk in 2003. ­

Aellig war seit 2005 im Verwaltungsrat der Bergbahnen Adelboden AG, ab 2006 als Präsident, und prägte die Geschehnisse der letzten 13 Jahre mit. Markus Hostettler, Präsident der Skiregion Adel­boden-Lenk, bedankte sich im Namen aller Delegierten bei ­beiden für ihr langjähriges und grosses Engagement zugunsten der Skiregion Adelboden-Lenk.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch