Zum Hauptinhalt springen

Schüler bringen ihren James Bond aufs Schilthorn

Als allerletzter Akt der Jubiläums-Bond-Tage überbrachte eine Schulklasse ihr selbst gemaltes Bild.

Lehrerin Béatrice Hirschi (rechts kniend) übergibt mit ihrer Klasse auf der Gipfelterrasse das Bond-Bild an Schilthornbahn-Vertreterin Conny Keppler (links). Foto: Bruno Petroni
Lehrerin Béatrice Hirschi (rechts kniend) übergibt mit ihrer Klasse auf der Gipfelterrasse das Bond-Bild an Schilthornbahn-Vertreterin Conny Keppler (links). Foto: Bruno Petroni

Das war vielleicht mal ein Schulausflug! Auf Einladung der Schilthornbahn AG fuhren gestern diese Neuntklässler der Unterseener Oberstufe mit ihrer Lehrerin Béatrice Hirschi zum 2970 Meter hohen Schilthorngipfel, um der Verantwortlichen für Print und E-Medien, Conny Keppler, ihr selbst gemaltes Bild von 007 James Bond zu übergeben.

«Dieses Poster wird bei uns im Eingangsbereich zur Bond World einen hinter Glas geschützten Ehrenplatz bekommen», sagt diese. Die Schulklasse hat das Poster anlässlich des viertägigen 007-Jubiläumsfests von Ende September letzten Jahres geschaffen. Während dieser Interlakner Bond-Tage wurde das Bild von zahlreichen mitmachenden «Promis» signiert.

Nebst der offerierten Bahnfahrt aufs Schilthorn gabs für die Schulklasse gestern auch einen Lunch und zum Abschluss einen braven Schuss Adrenalin auf dem Thrill Walk am Birg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch