Neuer Wirt im «Bären»

Bönigen

Alfred Tschabold übernimmt das Böniger Restaurant per 30. März.

Alfred Tschabold

Alfred Tschabold

(Bild: zvg)

Nathalie Günter@nathalieguenter

Bis vergangenen Freitag wirtete Jacqueline Ammann im Wirtshaus zum Bären an der Hauptstrasse 46 in Bönigen. Nun übernimmt der Einheimische Alfred Tschabold den Bären als Mieter. «Alfred Tschabold ist ein ausgewiesener Fachmann und in der Region und in Bönigen selber sehr gut bekannt und vernetzt», begründet Burgerverwalter Peter Michel die Wahl.

Runter vom Berg

Tschabold hat die letzten sechzehn Jahre das Restaurant Eigernordwand auf der Kleinen Scheidegg geführt. Der geplante Umbau entsprach nicht seinen Vorstellungen, worauf er von sich aus einen Schlussstrich zog. «Die neue Möglichkeit mit dem Bären hat sich dann direkt ergeben», so der 57-Jährige. Jetzt könne er endlich einmal zu Fuss oder mit dem Velo zur Arbeit gehen.

Zeit, nach sechzehn Jahren auf der Kleinen Scheidegg wehmütig zu werden, bleibt ihm keine. Bereits am Samstag, 30. März, öffnet er die Türen des Bären, der 2012 von den Burgern sanft saniert wurde. «Es wird eine Ustrinket und eine Atrinket gleichzeitig sein, da ich im Eigernordwand keine Ustrinket machen kann», so Tschabold.

Den Bären will der Böniger zur Dorfbeiz machen, wo man etwas Gutes essen kann, aber auch zum Trinken verweilt. «Das, was aktuell fehlt in Bönigen.» Er wolle auch mithelfen, das Angebot Burgerschürli mit aufzubauen. «Dort werden wir sicher den einen oder anderen Anlass durchführen.»

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt