Zum Hauptinhalt springen

Neue Hallen vorläufig noch auf Zeit

Die BLS AG baut neue Hallen. Es besteht eine gewisse Hoffnung, dass sie ihre Absicht von 2013 überdenkt, nur noch in Bern und in Spiez eine Werkstatt zu betreiben.

Die neue Montagehalle für die Loks im BLS-Depot in Bönigen. Sie wird Ende Jahr in Betrieb genommen.
Die neue Montagehalle für die Loks im BLS-Depot in Bönigen. Sie wird Ende Jahr in Betrieb genommen.
Bruno Petroni

Die BLS AG baut in Bönigen. Die Montagehalle für die schwere Instandhaltung der Loks ist fertig, sie wird Ende Jahr in Betrieb genommen.

Anfang Oktober hat die BLS AG die Plangenehmigungsverfügung, so heisst die Baubewilligung im Eisenbahnrecht, für zwei weitere Hallen erhalten. Einsprachen gab es keine. Die grössere ist eine Drehgestellhalle: 62 Meter lang, 46 Meter breit und 15 Meter hoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.