Zum Hauptinhalt springen

Neue Grossbaustelle geplant: Mehr Platz für Fussgänger

Falls alle politischen und juristischen Hürden überwunden werden, so verwandeln sich Marktgasse und Spielmatte ab Herbst 2017 zur grossen Baustelle.

Die Marktgasse soll gemäss Projekt dank einer aufwändigen Umgestaltung von Fahrbahn und Trottoirs fussgängerfreundlicher werden.
Die Marktgasse soll gemäss Projekt dank einer aufwändigen Umgestaltung von Fahrbahn und Trottoirs fussgängerfreundlicher werden.
Bruno Petroni
Die Marktgasse vom Postplatz Richtung Bahnübergang: Für diesen Abschnitt verlangt Einsprecher Bruno Reichle eine Fahrbahnbreite von insgesamt mindestens 5 Metern.
Die Marktgasse vom Postplatz Richtung Bahnübergang: Für diesen Abschnitt verlangt Einsprecher Bruno Reichle eine Fahrbahnbreite von insgesamt mindestens 5 Metern.
Bruno Petroni
In solchen Engpässen wie hier vor der Hohen Brücke auf Unterseener Seite wird die geplante Umgestaltung nur wenig ändern können.
In solchen Engpässen wie hier vor der Hohen Brücke auf Unterseener Seite wird die geplante Umgestaltung nur wenig ändern können.
Bruno Petroni
1 / 3

«Es ist ein ganz grosser Schritt nach vorne», ist Kaspar Boss überzeugt. Der Gemeinderat und Bauvorsteher freut sich auf die Umgestaltung von Marktgasse und Spielmatte, wie sie dem ­Verkehrskonzept Crossbow entspricht. Das Projekt ist Teil geworden des von Kanton und Bund genehmigten Agglomerationsprogrammes 2. Und es ist Teil des sogenannten Bödeli-weges, der einst von der Hirschen-Kreuzung in Matten bis zum Stadthausplatz Unterseen führen soll (siehe Kasten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.