Zum Hauptinhalt springen

Mut zum Kompromiss

Alt-Jagdinspektor Peter Juesy informierte über die Problematik der Grossraubtiere in der dicht besie­delten Schweiz: Mut zum Kompromiss sei gefordert.

Peter Juesy, ehemaliger kantonaler Jagdinspektor. Herbert Kobi
Peter Juesy, ehemaliger kantonaler Jagdinspektor. Herbert Kobi
Christian Pfander

Die Volkshochschule Frutigland bewies am Mittwochabend ein gutes Händchen. Sie engagierte Peter Juesy, den ehemaligen Jagdinspektor des Kantons aus Scharnachtal, damit dieser über die Voraussetzungen für eine langfristige Koexistenz von Menschen und Grossraubtieren im Kanton Bern referiert. Dabei ging es vor allem über das Zusammenleben mit Wolf und Luchs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.