Zum Hauptinhalt springen

Motorradfahrer raste mit 146 km/h über den Pass

Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntag im Berner Oberland Verkehrskontrollen durchgeführt. Über 160 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs – darunter ein Motorrad, das mit 146 km/h gemessen wurde.

Die Polizei hat am Sonntag auf der Grimsel- und Sustenstrasse Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Ein Motorradfahrer war ausserorts mit 146 km/h unterwegs (Symbolbild).
Die Polizei hat am Sonntag auf der Grimsel- und Sustenstrasse Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Ein Motorradfahrer war ausserorts mit 146 km/h unterwegs (Symbolbild).
Bruno Petroni

Im Rahmen einer Verkehrssicherheitsaktion hat die Kantonspolizei Bern am Sonntag im Berner Oberland auf der Grimsel- sowie auf der Sustenstrasse Geschwindigkeits- und technische Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 969 Fahrzeuge gemessen, wobei 161 schneller unterwegs waren als mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.

143 Fahrzeuglenkenden wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt. In 18 Fällen wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Strafanzeige eingereicht. Darunter gegen einen Motorradlenker, welcher ausserorts mit 146 km/h gemessen wurde und sich gemäss den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten muss. Das Motorrad wurde sichergestellt. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Sonntagabend.

Im Rahmen der technischen Fahrzeugkontrollen wurden dagegen keine Mängel festgestellt. Die Kantonspolizei Bern hat im Bereich der Pässe weitere Geschwindigkeitskontrollen mittels Radar und Lasergerät angekündigt.

pd/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch