Meiringen

Mit dem goldenen Lift durch Zeit und Raum

MeiringenDie Klangwerkstatt für Kinder findet dieses Jahr zum 10. Mal statt. Zeit, die vergangenen Arbeiten miteinander zu verbinden – mittels eines goldenen Lifts.

Die Kinder üben in der Klangwerkstatt das Mary-Poppins-Lied für den Auftritt am Samstag.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Neunundneunzig Nebelkrähen nisteten neulich neben neun neugierigen Nixen. Der Satz ist ein echter Zungenbrecher. Und muss immer schneller aufgesagt werden. Die 13 Kinder und die Leiterinnen der Klangwerkstatt, die Schwestern Johanna und Christa Aeschlimann, verhaspeln sich aber nur selten. Die Übung dient zur Aufwärmung.

Bild, Text, Musik: In der Klangwerkstatt können sich die Kinder, die alle im Schulalter sind, austoben. Blechdosen stehen im Adler-Saal herum. Dazu Holzfrösche, die sich als Guiros, also als Perkussionsintrumente, entpuppen. Oder Spieldosen, die liebliche Lieder herunterleiern. Und ganz viel Farben, das Bühnenbild muss schliesslich gebastelt werden.

«Es ist dieses Jahr die 10. Ausgabe der Klangwerkstatt», sagt Johanna Aeschlimann. Ganz nach dem Motto «Coniunctio (Verbindung)» der Musikfestwoche Meiringen, haben Johanna und Christa Aeschlismann die Stücke der vergangenen neun Werkstätten miteinander verbunden. Alle finden sich im grossen Schloss wieder, die Kinder sind die Gäste. Auf jeder Etage befindet sich eine Geschichte. Auch im Kellergeschoss, aber da traut sich nicht jeder hin … Der goldenen Lift bringt die Kinder von einem Stockwerk ins nächste. Da ist Lucy Holms, die Sekretärin des Detektivs, Mary Poppins oder Malwida, die Königin der Farben.

«Ich bin hier die Königin, die Königin Malwida. Wohne in dem grossen Schloss, in dem Land der Farben», singen die Kinder im Chor. «Sanftes Blau, lautes Rot, warmes Gelb, kommt her zu mir. Tanzen, singen, spielen, lachen, all das will ich mit euch machen.» Es ist ein lautes Rot, ruft Christa Aeschlimann, «das muss man hören, wir üben gleich nochmal.»

«Das ist aber eine schwere Mary Poppins, die ist sicher 230 Kilo schwer.»Leiterin Christa Aeschlimann während der Übung

Dann ist das Lied von Mary Poppins dran. Zuerst das Cello und der Kontrabass, dann Blockflöten, Horn und Klarinette. Auch zwei Geigen, ein Akkordeon und ein Klavier geben den Ton an. Die Kinder sind konzentriert, hie und da wird eine Änderung auf dem Notenblatt notiert. «Das ist aber eine schwere Mary Poppins, die ist sicher 230 Kilo schwer», sagt Christa Aeschlimann nach ein paar Spielübungen, «versucht, es etwas leichter zu spielen.» Nach über zwei Minuten Spielzeit ist Aeschlimann schon recht zufrieden.

Wer kein Instrument spielt, ist für Wind, Triangel oder Regenrohr zuständig. So auch Elea: Sie ist zum ersten Mal dabei und lässt im Mary-Poppins-Lied das Regenrohr rauschen. Ihre grosse Schwester Lina kommt schon zum dritten Mal, sie spielt Blockflöte. «Ich spiele am liebsten Theater auf der Bühne», erzählt Lina. «Mein Grosi kommt am Samstag zuschauen», freut sich Elea. Akkordeonistin Emma und Kontrabassistin Lia können sich nicht entscheiden, «uns gefällt alles an der Werkstatt.»

Nach dem konzentrierten Spielen haben sich die Kinder eine Pause verdient. Denkste. «Chübeli um», ein Art Versteckis, spielen sie in der Pause. Dann gehts zurück in den Saal, das nächste Lied will geübt werden.

Das Geübte zeigen die Kinder an der Aufführung am Samstag, 16 Uhr, im Saal des Hotel Adler Central in Meiringen. (Berner Oberländer)

Erstellt: 13.07.2018, 08:41 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Goldener Bogen und viele Sternstunden der Musik

Meiringen Die Camerata Bern unter der Leitung von Antje Weithaas, die mit dem Goldenen Bogen aus­gezeichnet wurde, eröffneten die Musikfestwoche Meiringen in einer ausverkauften Kirche. Mehr...

«Wir versuchen, einen Mix zu machen»

Meiringen An der Musikfestwoche vom 6. bis 14. Juli dreht sich alles um die Ver­bindung. Das gilt auch für die Künstler, die gemeinsam an den Konzerten auftreten und einige Tage in Meiringen ­bleiben. Mehr...

Bewegende Musikwellen und ein Goldener Bogen

Meiringen Melodische Klänge von Bach oder Haydn, ein hochkarätiges Orchester, die Verleihung des Goldenen Bogens: Das Galakonzert in der Michaelskirche war der Auftakt zur Musikfestwoche unter dem Motto «Wellen». Mehr...

Paid Post

Freizeit und Reisen

Viele Ausflugsziele für den «goldenen Herbst» finden Sie in der aktuellen SBB Zeitungsbeilage «Freizeit und Reisen».

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Fremd in der eigenen Stadt

Geldblog So vermeiden Sie Negativzinsen

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Vier Pfoten für die Zukunft: Chilenische Polizistinnen marschieren mit den Welpen zukünftiger Spürhunde an der jährlichen Parade in der Hauptstadt Santiago de Chile. (19. September 2018)
(Bild: Rodrigo Garrido) Mehr...