Zum Hauptinhalt springen

Menuhin Festival deckt auch das Obersimmental grosszügig ein

Das Gstaad Menuhin Festival hat die Konzertaktivitäten in den letzten Jahren im Obersimmental markant verstärkt. Zweisimmen ist zu einer wichtigen Spielstätte geworden. Nun wird neu auch Boltigen bespielt.

Intendant Christoph Müller, Stargeiger Nermanja Radulovic, Klarinettistenüberflieger Andreas Ottensamer (von links nach rechts).
Intendant Christoph Müller, Stargeiger Nermanja Radulovic, Klarinettistenüberflieger Andreas Ottensamer (von links nach rechts).
Svend Peternell / pd

Nemanja Radulovi?? Der mit den wehenden schwarzen Haaren? Und der mit seiner Geige wirbelt, was das Zeug hält? Schlank und rank ist, improvisiert, dass es seine Freude und Lust hat? Die sozialen Medien bedient und Follower hat, dass es nur so zischt? Und doch auch die Klassik liebt, diese auffrischt und ungezwungen angeht? Genau, der! Christoph Müller, Intendant des Gstaad Menuhin Festival (GMF), musste es in letzter Zeit manch einem erklären, der das nicht so recht glauben wollte. Gar neidisch reagierte. Aber es ist so: Der in Serbien geborene 33-jährige Violinist wird erstmalig an einem Konzert des GMF auftreten und dazu erst noch bei einer weiteren Premiere die Kirche Boltigen im Rahmen des GMF aufmischen – am 7. August.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.