Zum Hauptinhalt springen

Meerjungfrauen stahlen die Show

Im Tropenhaus Frutigen wurde das neue Showbecken unter Mitwirkung zweier Meerjungfrauen eingeweiht. Bald sollen bis zu hundert Fische zu beobachten sein, darunter auch bedrohte Arten.

Attraktiver Besuch bei den Stören im Showbecken: hübsche Meerjungfrauen schwimmen mit den Fischen.
Attraktiver Besuch bei den Stören im Showbecken: hübsche Meerjungfrauen schwimmen mit den Fischen.
Corina Kobi
Bedrohte Arten: Sibirischer Stör und Waxdick sind in Frutigen nun gut zu beobachten.
Bedrohte Arten: Sibirischer Stör und Waxdick sind in Frutigen nun gut zu beobachten.
zvg
1 / 2

Die Eröffnung der neuen Stör-Showbecken im Tropenhaus Frutigen am Dienstag wurde durch besondere Wasserwesen vorgenommen. Zwei attraktive Meerjungfrauen der Berner Gruppe Bubble Lens zeigten ihr Können in den neuen Wasserwelten und stahlen den Stören beinahe die Show.

Die Fische liessen sich von den eher ungewöhnlichen Besucherinnen aber nicht beeinflussen und zogen ihre Kreise unbeirrt weiter, was heisst, dass sie sich in ihren neuen Becken bereits bestens eingelebt haben. Die neue Attraktion im Tropenhaus erlaubt es den Besuchern, die Urtiere in direktem Blickkontakt und auf Augenhöhe zu beobachten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.