Zum Hauptinhalt springen

Medizinische Grundversorgung Simmental–Saanenland aufgelöst

Der Verein MeGSS wurde aufgelöst. Nach der Gründung der Aktiengesellschaft «Gesundheit Simme Saane» verliert er seine Existenzberechtigung.

sp
In der Spitallandschaft Berner Oberland wurde ein Verein aufgelöst.
In der Spitallandschaft Berner Oberland wurde ein Verein aufgelöst.
Svend Peternell

Ruedi Minnig, Präsident des Vereins Medizinische Grundversorgung Simmental–Saanenland (MeGSS), hielt an der letzten Mitgliederversammlung Rückblick auf die Jahre nach der Gründung 2013. «Sie waren von übertriebenen Erwartungen zur Sicherung der Grundversorgung und in der Folge von Enttäuschungen über die verfehlten Finanzziele im Spitalbetrieb, das Scheitern des Spitalneubauprojektes ‹3S› ohne Kostenbeteiligung des Kantons und der Projekte für ein hausärztliches Gesundheitszentrum in Saanen geprägt», hielt er fest.

Auf Initiative des kantonalen Gesundheitsdirektors Pierre Alain Schnegg konnte – so Minnig – «in einem zweijährigen Prozess mit breiter Beteiligung von lokalen Behörden, Akteuren des Gesundheitswesens und der Wirtschaft viel gegenseitiges Ver­stehen und Vertrauen im Spannungsfeld zwischen Erwartungen und Finanzierbarkeit wachsen». Das Resultat ist die am 15. Oktober 2019 gegründete Aktiengesellschaft «Gesundheit Simme Saane» (GSS AG).

Nach der Gründung dieser GSS AG verliere die MeGSS nach Meinung des Vorstandes die Existenzberechtigung, «da es nicht sinnvoll ist, Parallelorganisationen mit ähnlichen Mitgliedern und fast deckungsgleichen Zielen aufrechtzuerhalten». Die neu gegründete GSS AG sei strukturell, personell und finanziell besser aufgestellt und ausgerüstet, meint der Vorstand.

Die Versammlung hat diesen Antrag einstimmig angenommen. Der Verein MeGSS wurde somit per 31. Januar aufgelöst. Die verbleibenden Finanzmittel von rund 30000 Franken werden der GSS AG übertragen, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Jahresbericht und Protokoll sind öffentlich einsehbar auf der Webseite www.megss.ch.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch