Mann stirbt nach Unfall im Spital

In der Nacht auf Samstag hat sich in Brienzwiler ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Passagier wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Er erlag später seinen Verletzungen.

In Brienzwiler ist ein Mann bei einem Unfall im Auto eingeklemmt worden. Er musste schwer verletzt ins Spital gebracht werden.

In Brienzwiler ist ein Mann bei einem Unfall im Auto eingeklemmt worden. Er musste schwer verletzt ins Spital gebracht werden.

(Bild: Google Maps)

Am frühen Samstagmorgen kurz vor 2 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in einem Auto in Brienzwiler eine schwer verletzte Person befinde. Die Einsatzkräfte stellten im stark beschädigten Fahrzeug einen Mann fest, der eingeklemmt war.

Die Angehörigen der Feuerwehr Brienz konnten diesen befreien. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Mann in kritischem Zustand durch ein Ambulanzteam ins Spital gefahren. In der Nacht auf Sonntag erlag er seinen Verletzungen.

Erste Abklärungen vor Ort ergaben, dass sich zuvor auf der Brünigstrasse ein Verkehrsunfall ereignet hatte. Laut Polizeiangaben fuhr das Auto talwärts in Richtung Brienzwiler und kollidierte aus noch zu klärenden Gründen mit der Leitplanke.

Der Lenker fuhr nach der Kollision zunächst weiter, hielt jedoch kurze Zeit später an und konnte aussteigen. Sein Beifahrer blieb eingeklemmt im Auto. Drittpersonen alarmierten darauf die Polizei. Der Lenker des Autos erlitt beim Unfall ebenfalls Verletzungen und wurde ins Spital gebracht.

Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

Doch aus welchem Grund ist der ebenfalls verletzte Fahrzeuglenker nach dem Selbstunfall noch bis ins Dorf Brienzwiler weitergefahren und in welchem fahrbaren Zustand befand sich das Unfallfahrzeug in diesem Moment?

Auf Anfrage kann Jolanda Egger, Mediensprecherin der Kantonspolizei dazu keine Auskunft geben; hingegen bestätigt sie, «dass der 18-jährige Lenker zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss stand».

Infolge der Unfallaufnahme musste die Brünigstrasse zwischen Gnoll und Brienzwiler im Verlauf des frühen Samstagmorgens für gut eine Stunde gesperrt werden.

Zur Klärung der Umstände und des genauen Unfallhergangs sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die den Unfall auf der Brünigstrasse beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 033 227 61 11 zu melden.

flo/mb/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt