Zum Hauptinhalt springen

Mänel Herren verlässt das Highlife

Schlechte Nachrichten für Oberländer Nachtschwärmer: Mänel Herren hat seinen Pachtvertrag für das Highlife gekündigt. Damit geht eine 10-jährige Ära zu Ende – aber nicht unbedingt eine schon fast 50-jährige Clubgeschichte.

Schon bald gibt er die Schlüssel retour: Mänel Herren am Eingang zum Highlife, dessen Pachtvertrag er nach zehn Jahren gekündigt hat.
Schon bald gibt er die Schlüssel retour: Mänel Herren am Eingang zum Highlife, dessen Pachtvertrag er nach zehn Jahren gekündigt hat.
Bruno Petroni

«Das Highlife soll ein neuer, gemütlicher, unkomplizierter und musikorientierter Treffpunkt für Einheimische und Gäste werden», sagte Mänel Herren im Juni 2006. Und das musikalische Motto hiess «Weg vom Discoimage, hin zu Gitarren und Rock’n’Roll».

Tatsächlich: Seit der Eröffnung am 16. August 2006 bis heute hat Pächter Mänel Herren – in den ersten Jahren zusammen noch mit seiner damaligen Partnerin Gaby von Gunten – das «neue» Highlife am Westbahnhof Interlaken immer klar positioniert und von anderen Nachtlokalen abgegrenzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.