Zum Hauptinhalt springen

Kanton will Bus statt Bahn – Gemeinde wehrt sich heftig

Das Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination spricht sich für eine Buslösung für den Regionalverkehr zwischen Interlaken und Spiez aus. Diese Empfehlung geht aus dem Angebotskonzept zuhanden des Regierungsrates hervor.

Der Regionalzug Spiez-Interlaken soll durch Busse ersetzt werden.
Der Regionalzug Spiez-Interlaken soll durch Busse ersetzt werden.
Jürg Spielmann

Voraussichtlich im Frühjahr wird sich der Grosse Rat mit dem Angebot für den öffentlichen Verkehr für die Jahre 2018 bis 2021 befassen. Er wird sich die Frage stellen müssen: Bus oder Bahn zwischen Interlaken und Spiez? In einer Studie zeigte der Kanton verschiedene Varianten auf – vom reinen Busbetrieb im Nahverkehr über den Status quo und verschiedenen Mischformen. «Der Fahrplan des Regionalverkehrs wird durch die Anforderungen des Fernverkehrs und durch die weitgehend einspurige Bahnlinie bestimmt», hält die Studie zum heutigen Zustand fest. Dies führe zu einem unproduktiven Betrieb mit langen Standzeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.