Leissigen darf auf die Bahn hoffen

Die Regionalkonferenz will den Entscheid, den Regionalverkehr zwischen Interlaken und Spiez von der Bahn auf die Strasse zu ver­lagern, nochmals überdenken.

Von der Schiene auf die Strasse, oder doch nicht? Die Regionalkonferenz denkt nochmals darüber nach.

Von der Schiene auf die Strasse, oder doch nicht? Die Regionalkonferenz denkt nochmals darüber nach.

(Bild: Bruno Petroni)

Samuel Günter@samuel_guenter

Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz will auf den Entscheid bezüglich des regionalen öffentlichen Verkehrs zwischen Interlaken und Spiez zurückkommen. Das Angebotskonzept 2018 bis 2021, über das der Berner Grosse Rat im Frühling entscheiden wird, sieht vor, die Verbindung von der Schiene auf die Strasse zu verlagern. Dagegen wehrt sich vor allem die Gemeinde Leissigen.

Dort befürchtet man, dass sich dadurch die Situation für Pendler, Schüler und Reisende massiv verschlechtern werde.Am Montag konnten Vertreter der BLS und Leissigens bei der Regionalkonferenz vorsprechen und stiessen zumindest nicht auf taube Ohren. «Wir wurden an­gehört», erklärte Leissigens Gemeindepräsident Bruno Trachsel. Danach hätten sich die Vertretungen Interlakens und der zuständigen Kommission der Regionalkonferenz besprochen. «Das Resultat kenne ich noch nicht.»

Termin ist noch offen

Das Resultat – laut Stefan Schweizer, Geschäftsführer der Regionalkonferenz – ist, dass sich die Geschäftsleitung nochmals mit der Thematik beschäftigen will. Dies müsste aber in den nächsten Wochen geschehen. Der genaue Termin sei noch offen.

«Unser Ziel ist, entweder den Entscheid Bahn oder Bus zu verschieben oder unabhängig vom Angebotskonzept zu fällen», erklärt Trachsel. Falls die Regionalkonferenz am ursprünglichen Beschluss festhalte, werde man den Widerstand in der zuständigen Kommission des Grossen Rates und wenn nötig im Parlament selbst fortsetzen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt