ABO+

Leben mit dem Licht des Nordens

Brienz

Sie ist die am nördlichsten Punkt Europas aufgewachsene und im Oberland lebende Skandinavierin: Gudrid Kalbermatten-Kvalvik pflegt eine ganz besondere Beziehung zum Licht. Vor allem zum Sonnenlicht.

Obwohl in dessen Nähe aufgewachsen, sass Gudrid Kalbermatten-Kvalvik erst letzten Herbst erstmals im Leben am Nordkap.

Obwohl in dessen Nähe aufgewachsen, sass Gudrid Kalbermatten-Kvalvik erst letzten Herbst erstmals im Leben am Nordkap.

(Bild: PD)

Bruno Petroni

Gestern war der kürzeste Tag des Jahres. In Ramberg, dem Geburtsort von Gudrid Kalbermatten-Kvalvik, geht die Sonne seit einem Monat nicht mehr auf, und sie wird es bis Mitte Januar auch nicht tun. Gudrid und ihre vier Brüder haben in ihrer Kindheit nichts anderes gekannt. Das 350-Seelen-Dorf Ramberg liegt an der äussersten Küste der Lofoten, einem 200 Kilometer langen Archipel 600 Kilometer Luftlinie südwestlich des Nordkaps, 200 Kilometer nördlich des Polarkreises, quasi mitten im Atlantik draussen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt