Zum Hauptinhalt springen

Lauberhorn: Kein Rock'n'Roll für die Skifans

Es hätte bereits ihr 7. Auftritt auf der Lauberhornschulter werden sollen: Die Berner Rockgruppe Juraya bleibt am Samstags zuhause.

Rockten letztes Jahr bei schönster Winterkulisse ab: Der in Interlaken lebende Leadsänger Peter Urfer (rechts), Gitarrist Gian Carlos Monn (links) und im Vordergrund Beni Scheiber, Besitzer der Startbar, der die Band seit 7 Jahren jährlich vor dem Start des Lauberhornrennens vor seinem Chalet engagiert.
Rockten letztes Jahr bei schönster Winterkulisse ab: Der in Interlaken lebende Leadsänger Peter Urfer (rechts), Gitarrist Gian Carlos Monn (links) und im Vordergrund Beni Scheiber, Besitzer der Startbar, der die Band seit 7 Jahren jährlich vor dem Start des Lauberhornrennens vor seinem Chalet engagiert.
Bruno Petroni

Die Berner Rocker Juraya haben ihr Konzert am Lauberhorn abgesagt. «Bei minus 15 Grad geht nichts mehr - jedenfalls nicht bei mir», gibt Leadgitarrist Gian-Carlos Monn Forfait, der inzwischen weiss, was es heisst, bei beissender Kälte zu spielen; wie beispielsweise vor zwei Jahren im Föhnsturm. Auch befürchten die Musiker, dass die Instrumente und Anlage Schaden nehmen könnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.