Kleinkunst-Leckerbissen werden serviert

Spiez

Morgen Freitag gehts los: Der lokale Kulturspiegel startet in die neue Saison. In Spiez werden so einige Kleinkunst-Leckerbissen geboten.

Beim Kulturspiegel Spiez zu Gast: Der Thuner Christoph Jost. Am 24. November spielt der in Spiez Aufgewachsene ein Benefizkonzert in Das O.<p class='credit'>(Bild: zvg)</p>

Beim Kulturspiegel Spiez zu Gast: Der Thuner Christoph Jost. Am 24. November spielt der in Spiez Aufgewachsene ein Benefizkonzert in Das O.

(Bild: zvg)

Auch dieses Jahr gehört es zum Auftritt des Kulturspiegels, dass die Anlässe in der Regel am Freitagabend in passendem Ambiente in verschiedenen Lokalen in Spiez stattfinden: «Hotel Belvédère, Lötschbergsaal, Das O, Hotel Eden, Kirchgemeindehaus, Solina und Podium Bibliothek Spiez sind die Orte, welche zu Beginn der Saison in dieser Reihenfolge zum Zug kommen werden», sagt Christoph Buri vom Kultur-spiegel Spiez.

Auch die im Preis inbegriffenen Pausenapéros hätten sich bereits zur Tradition entwickelt.Den Startschuss in die Saison geben morgen Freitag Dominik Muheim und Sanijv Channa im Hotel Belvédère mit ihrem kabarettistischen Spoken-Word-Programm, bevor am 19. November das Konzert des Musikkollegiums Bern (Lötschbergsaal) dargeboten wird.

Am 24. November trägt der in Spiez aufgewachsene und in Thun wohnhafte Christoph Jost sein Programm «Usem Läbe – über z’Läbe» vor. Josts Auftritt im Lokal Das O wird ein Benefizkonzert zugunsten des Projektes Kulturschule (www.kultur-schule.ch) sein. Dieses will die Inte­gration von Menschen im Asyl­bereich fördern und wird von den Gemeinden Spiez und Thun unterstützt. «Am 8. Dezember wird wieder einmal der grossartige Mime Carlos Martinez in Spiez zu Gast sein», freut sich Buri. Der Anlass steigt im Hotel Eden.

Ins neue Jahr startet der Kulturspiegel am 14. Januar mit dem Kindertheater Chnopf (Kirchgemeindehaus). Am 19. Januar wird die aus der Region stammende A-cappella-Gruppe Garnitür ihr mit Theatereinlagen gespicktes Programm im Solina zeigen. Heinz Däpp lädt am 2. Februar zu einem satirischen Altersturnen in die Bibliothek (Podium). Am 16. Februar werden die Macher der Kleinkunstreihe Marjolaine Minot und David Labanca präsentieren – und so das Publikum im Solina mit deren Perspektive einer verlorenen Liebe konfrontieren.

Der März wird laut Christoph Buri «nochmals drei Leckerbissen bringen» (alle im Solina): Simon Enzler mit «Primatsphäre» (2.), Schertenlaib und Jegerlehner mit «Zunder – ein Nachbrand» (16.) und zu guter Letzt Ohne Rolf mit «Seitenwechsel» (23.).

Reservationen (stets nummerierte Sitzplätze) können auf der Website www.kulturspiegel-spiez.ch vorgenommen werden. Tickets und Reservationen auch bei Zimmermann AG an der Oberlandstrasse 3, Spiez.

egs/jss

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt