Jodlerklubs aus dem Frutigland erfreuen viele Besucher

Reichenbach

Die drei Jodlerklubs der Gemeinde Reichenbach: Flüeh­blüemli Kiental, Blüemlisalp Scharnachtal und Edelweiss Reichenbach haben dieses Jahr den Frutigtaler Jodlerdorfet durchgeführt.

Acht Jodler aus den drei Jodlerklubs der Gemeinde Reichenbach organisierten den Frutigtaler Jodlerdorfet (v.l.): David Zurbrügg, Lorenz Stoller, Martin Rubin, Ruedi Sarbach, Felix Schneider, Franz Ryter, Martin Zurbrügg, Fredy Siegrist. Foto: Rösi Reichen

Acht Jodler aus den drei Jodlerklubs der Gemeinde Reichenbach organisierten den Frutigtaler Jodlerdorfet (v.l.): David Zurbrügg, Lorenz Stoller, Martin Rubin, Ruedi Sarbach, Felix Schneider, Franz Ryter, Martin Zurbrügg, Fredy Siegrist. Foto: Rösi Reichen

Am Sonntag trafen sich 300 Jodlerinnen und Jodler in 24 Formationen, kleine und grosse Gruppen sowie Alphornbläser im Kirchgemeindehaus Reichenbach, zum «Jutze u Singe, Dorfe u gmüetlich Zämesitze». Kleine und grosse Gruppen, Alte und Junge, Kinder, Männer und Frauen und viele Besucher, die ruhig den Vorträgen lauschten.

Erst am Schluss, nach fünf Stunden, liess die Konzentration nach, sodass der Moderator – unüblich für volkstümliche Konzerte – zur Ruhe mahnte. Jeder Interpret trat nur einmal auf und verzog sich teilweise wegen Platzmangel gleich wieder ins Foyer oder ins Freie. Dennoch waren die Leute fröhlich und zufrieden.

Neue Dirigenten

Das Alphornduo Altels Frutigen eröffnete den Reigen. Die Jodlergruppe Alpengruess Aeschiried brachte den «Älplergruss» von Klaus Rubin, der 50 Jahre Klubmitglied ist und nach 39 Jahren den Dirigentenstab an Peter Anken übergab. Ueli Zurbrügg dirigiert neu die Jodlergruppe Lötschberg Frutigen, und die junge ­Anita Wäfler nahm mit dem Gemischten Chor Kandergrund mit dem Jodellied «’s Plange» zum ersten Mal am Jodlerdorfet teil. Neu war auch die Kleinformation aus der Jungjodlergruppe Frutigland mit vier Kindern unter Leitung von Madlen Jungen dabei. Sie gaben ein allerliebstes Bild ab, auf dem Lili Stoller mit ihrer Bernertracht heraussticht. Sie singe seit ein paar Jahren mit, lerne viel und liebe die Leiterin.

röre

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt