Zum Hauptinhalt springen

Jenny und Ueli reüssieren am Finale an der Donau

Grosser Erfolg für Jenny und Ueli Zurbuchen in Deutschland: Vater und Tochter belegten am internationalen Musikwett- bewerb «Die Schlager Trophy 2015» beim Publikumsvoting den dritten Platz.

Ueli und Jenny Zurbuchen bei ihrem Auftritt am Finale der Schlager-Trophy in Deutschland.
Ueli und Jenny Zurbuchen bei ihrem Auftritt am Finale der Schlager-Trophy in Deutschland.
Hans Zurbuchen

«Die Gesamtplatzierung im Mittelfeld ist für uns ein grosser Erfolg», sagt Ueli Zurbuchen. «Im vorgängigen Internetvoting, wo wir gegen eine grosse Konkurrenz aus Deutschland und Österreich anzutreten hatten, waren wir chancenlos, doch der dritte Rang bei den Publikumsstimmen freut uns besonders», resümiert Zurbuchen.

Aufs Podest reichte es also beim Finale der Schlager-Trophy in der Donaustadt Vilshofen nicht. Doch die Teilnahme bleibt in schöner Erinnerung, wie Vater Zurbuchen sagte. Das Ringgenberger Trompete-Panflöte-Familienduo Zurbuchen wurde bei seiner Reise nach Deutschland von vierzig Freunden und Fans begleitet, und diese sorgten mit dem Schwingen der Schweizer Fähnchen unter den 500 Zuschauern für eine «tolle Stimmung», wie Ueli Zurbuchen sagte.

Besonders gefreut hat Musiklehrer Ueli Zurbuchen, dass der bekannte Schlagerkomponist Ralph Siegel ihnen zum Auftritt gratuliert hat. Siegel wurde im Rahmen des Musikwettbewerbs für sein Lebenswerk geehrt. Die Laudatio hielt der nicht ganz unbekannte Schlagersänger Chris Roberts. Das Finale des vom deutschen TV-Sender Gute Laune organisierten Wettbewerbes wurde von der Formation «Die Kaiser» aus Österreich gewonnen.

Dies war für Vater und Tochter Zurbuchen nicht die letzte Reise in die Donaustadt. Sie werden für die Teilnahme an der Gala «Weihnacht der Stars» vom 19.Dezember wieder in Vilshofen erwartet. Laut Veranstalter Gute-Laune-TV soll die Gala auch für das Schweizer Fernsehen aufgezeichnet werden. Der Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.

BZ/hau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch