James-Bond-Festival: Jetzt folgt die Feinplanung

Interlaken

Für die Gala-Nacht im Victoria-Jungfrau gibts eine zusätzliche Preiskategorie.

Ein falscher Daniel Craig mit der echten Maria Christina

Ein falscher Daniel Craig mit der echten Maria Christina

(Bild: PD)

Ernie Soller ist zufrieden. «Ja, sogar glücklich, denn die Zusammenarbeit mit vielen freundlichen Menschen auf dem Bödeli ist einfach grossartig», sagt der Zürcher und Heimweh-Oberländer, der die James-Bond-Jubiläumstage Interlaken organisiert. Die Anlässe, die vom 25. bis 29. September an und auf der Höhematte stattfinden (wir haben berichtet), seien nun alle definitiv bestätigt.

Soller: «Alle Bewilligungen liegen vor, alle Beteiligten freuen sich auf ihre Teilnahme, die ganze Infrastruktur ist aufgegleist. Was jetzt noch folgt, ist die Feinplanung.» Dazu gehören beispielsweise die mehrsprachigen Spielregeln für die grosse «Raiffeisen Jungfrau Family Trophy» vom Samstag, 28. September, auf der Höhematte, an der Einzelpersonen und Familien bereits ab 10 Uhr in drei Disziplinen um Goldvreneli und andere Preise kämpfen können.

Dazu gehört aber auch die grosse Car-Parade vom selben Tag: «Wir erwarten rund zwei Dutzend Aston Martin und weitere Bond-Modelle.» Für sie, aber auch für die Stunt-Show wird der Höheweg von 13 bis 18 Uhr gesperrt. Für die Stunt-Show sucht Ernie Soller übrigens noch einen dunklen Van, in dem Bösewichte auf Bond lauern: «Das Fahrzeug wird von uns versichert, bleibt aber ganz bestimmt unbeschädigt.»

Und zur Feinplanung gehört ebenso die grosse Gala-Nacht, die am Abend im Victoria-Jungfrau stattfindet. Für sie haben Ernie Soller und seine Mitorganisatorin, die belgische Sängerin Maria Christina, eine neue Preiskategorie eingeführt. Zur bisherigen Ballkarte für 480 Franken, bei der alle Getränke inbegriffen sind, gibt es nun auch eine solche für 380 Franken.

«Wir haben Rückmeldungen erhalten von Gästen, die keine alkoholische Getränke konsumieren, weshalb solche Getränke in diesem Preis nicht inbegriffen sind», erklärt Soller. «Aber inbegriffen bleiben selbstverständlich die Geschenkgutscheine im Gesamtwert von 250 Franken für Fahrten aufs Schilthorn, Niederhorn, den Niesen und mit der Meiringen-Hasliberg-Bahn, womit Dinner und Showprogramm netto nur noch rund 130 Franken kosten.»

Apropos Show: Der geplante Auftritt von sogenannten Lookalikes, also Menschen, die Bond-Darstellern verblüffend ähnlich sehen, hat den «Blick» zu einem entsprechenden Wettbewerb veranlasst. Und für Auftritte gebucht sind unter anderem die Sängerinnen Daniela Simmons und Maria Christina, Comedian Baldrian (ex «Flugzüg») sowie Zauberer Pascal und Handleserin Monique Huber. (aka)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt