Zum Hauptinhalt springen

Im Zentrum der Blasmusik

Der Berner Oberländische Musikverband besetzte Vakanzen im Vorstand und in der Musikkommission. Die Organisation der Oberländischen Musiktage vom Juni 2018 läuft auf Hochtouren, ebenso die der Oberländischen Bläserwoche.

Musik im Herzen (v. l.): Kantonalpräsident Thomas Bieri, Thun, wurde für sein Engagement zum BOMV-Ehrenmitglied ernannt. Sven Mosimann aus Belp, Mitglied MG Wimmis und Dirigent MG Oberried, ist neu in der Musikkommission. Er übernimmt die Tätigkeit des abtretenden Hanspeter Janzi aus Boltigen (Dirigent MG Zweisimmen). BOMV-Präsident Martin Schneider aus Frutigen wurde wiedergewählt. Es fehlt: die gewählte Yolanda Langenegger.
Musik im Herzen (v. l.): Kantonalpräsident Thomas Bieri, Thun, wurde für sein Engagement zum BOMV-Ehrenmitglied ernannt. Sven Mosimann aus Belp, Mitglied MG Wimmis und Dirigent MG Oberried, ist neu in der Musikkommission. Er übernimmt die Tätigkeit des abtretenden Hanspeter Janzi aus Boltigen (Dirigent MG Zweisimmen). BOMV-Präsident Martin Schneider aus Frutigen wurde wiedergewählt. Es fehlt: die gewählte Yolanda Langenegger.
Heidy Mumenthaler

In der Mehrzweckhalle Ried in St. Stephan tagten 110 Delegierte von 47 der insgesamt 53 Sektionen und Gäste. Gemeindepräsident Albin Buchs tat in seinem Grusswort Freude und Dank­barkeit für das Engagement der Blasmusikvereine kund. «Eure Arbeit ist wertvoll und wertet das Dorfleben auf.» Die einhei­mische, 87-jährige Musikgesellschaft unterhielt im Vorfeld der traktandierten Geschäfte unter der Leitung Sandro Frautschis. Die Delegierten kamen in den ­Genuss von wohltuend differenzierten, erfrischenden und abwechslungsreichen Brassband-Klängen.

Eindrücklich wirkte «Ich hatte einen Kameraden» zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder. «Ihre Instrumente sind für immer verstummt, und sie hinterlas­sen grosse Lücken», sagte Martin Schneider, Präsident des Berner Oberländischen Musikverbandes (BOMV), und ergänzte mit Zitat von Albert Schweitzer: «Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.»

Kommission komplettiert

Die zur Wiederwahl antretenden Mitglieder des Vorstandes und der Musikkommission wurden für eine weitere Amtsdauer gewählt. Bei der Suche nach Ersatzmitgliedern zeichneten sich glückliche Lösungen ab, wonach die Lücken in der Musikkom­mission in St. Stephan geschlossen werden konnten. Einstim­mig wählte die Versammlung Yolan­da Langenegger (Dirigentin MG Schwarzenegg/Aktivmitglied MG Allmendingen) und Sven Mosimann (Dirigent MG Oberried/Aktivmitglied MG Wimmis).

Bedauert wurde hingegen, dass der bereits seit längerer Zeit vakante Posten im Vorstand aus dem Kreis II immer noch nicht besetzt werden konnte. Der Vorstand freut sich auf eine enga­gierte Unterstützung. «Es ist eine grosse Entlastung, wenn die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden kann.»

«Eure Arbeit ist wertvoll und wertet das Dorfleben auf.»

Albin Buchs Gemeindepräsident St.?Stephan

Präsident Schneider lobte die gute Zusammenarbeit im Vorstand. Er würdigte die Arbeit für den BOMV des zurücktretenden Hanspeter Janzi aus Boltigen. Thomas Bieri, Präsident des Bernischen Kantonalmusikverbandes und Mitglied der Feldmusik Strättligen, wurde für seine Verdienste im BOMV zum Ehrenmitglied ernannt.

Musiktage und Bläserwoche

Diskussionslos wurden von den Delegierten Jahresberichte, Rechnungsablage sowie die Genehmigung der Jahresbeiträge und des Budgets verabschiedet.

Der OK-Präsident der Oberländischen Musiktage 2018, Peter Jordi, hofft auf eine «möglichst hundertprozentige Teilnahme» an den Oberländischen Musiktagen, die am 16. und 17. Juni in Steffisburg stattfinden werden. «Unter der Leitung von Marc Zimmermann hat die Musikkommission sämtliche Aufgabenstücke aller Klassen für unser Highlight ausgewählt und definiert. Diese werden euch schon bald und erstmals mit einem entsprechenden und erklärenden Begleitdokument vorgestellt.»

Jordi appellierte an die Versammlung, dem Festkartenpreis von 49 Franken zuzustimmen, damit die Organisierenden et­was mehr Spielraum hätten. Einstimmig wurde der Antrag gutgeheissen. Die Vorbereitungen für die Jubiläumsausgabe der Oberländischen Bläserwoche, die vom 29. September bis 5. Oktober in Zweisimmen stattfindet, sind ebenfalls voll im Gange. «Ihr könnt euch auf www.bomv.ch informieren.» Stefan Janzi ermunterte die Anwesenden, sich diese Zeit frei zu halten und sich zur Bläserwoche anzumelden.

Weitere Infos: www.bomv.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch