Zum Hauptinhalt springen

Holt sich «Petsch» den Titel?

Nach Halbzeit der Deltaflug-Europameisterschaft in Mazedonien führt Peter Neuenschwander die Zwischenwertung an.

Zufrieden: Peter Neuenschwander liegt an der EM in Führung.
Zufrieden: Peter Neuenschwander liegt an der EM in Führung.
zvg

Er liefert sich zurzeit ein hartes Duell mit dem vierfachen Weltmeister Alessandro Ploner aus dem Südtirol: Peter Neuenschwander gewann zwar noch keinen der bisher fünf Wertungsflüge, klassierte sich aber immer in den ersten acht. So gelang Neuen­schwander auch am Sonntag eine solide Leistung, während Ploner patzte.

Neuenschwanders regelmässige Punktesammlung bringt dem Oberländer somit zur Halbzeit der Europameisterschaft im mazedonischen Krushevo sogar die Führung im Gesamt-Zwischenklassement ein.

Die Europameisterschaft der Deltaflieger dauert bis zum kommenden Samstag. Am Montag ist Wettkampfpause; «und am Dienstag erwarten wir da unten eher schlechtes Wetter», wie Ehefrau Natasha Neuenschwander aus Mazedonien mitteilt.

Peter Neuenschwander ist aber offenbar in seinen Flow geraten, von welchem er vor seiner Abreise nach Mazedonien erzählt hatte: «Wenn ich in einen Flow komme, ist alles möglich.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch