Hasliberger Jungschwinger eröffnen Esaf

Hasliberg/Zug

Dank SRF-Voting: Morgen Samstag laufen fünf junge Hasliberger gemeinsam mit ihren Vorbildern in die Zuger Schwingarena ein.

So präsentierten sich die Nachwuchsschwinger für das Voting (v.l.): Jonas Frutiger, Lukas Neiger, Lenny Horat, Robi Horat, Radio-SRF1-Moderator und Götti Adrian Küpfer sowie Marco Kuster.

So präsentierten sich die Nachwuchsschwinger für das Voting (v.l.): Jonas Frutiger, Lukas Neiger, Lenny Horat, Robi Horat, Radio-SRF1-Moderator und Götti Adrian Küpfer sowie Marco Kuster.

(Bild: SRF)

Jonas Frutiger, Lenny Horat, Robi Horat, Marco Kuster und Lukas Neiger von der Schwingersektion Hasliberg gingen stellvertretend für den Bernisch-Kantonalen Schwingerverband in den Kampf bei «Die chline Böse» des Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Die fünf Jungschwinger traten im Voting gegen vier Teams aus den anderen Regionen an – und entschieden dieses für sich. Über 36000 Stimmen wurden abgegeben.

Die Jungschwinger dürfen dank dem Sieg morgen Samstag am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (Esaf) in Zug zusammen mit ihren Vorbildern einmarschieren. Ein gutes Omen für die erwachsenen Schwinger, wenn es im Anschluss über zwei Tage um den Schwingerkönig-Titel geht? Das wird sich zeigen.

Die Jungschwinger im Video, inklusive kurzem Rap. Video: SRF

ngg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt