Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam gegen den Borkenkäfer

Der heisse Sommer war günstig für die Borkenkäfer. Um einer Massenvermehrung vorzubeugen, ruft die Waldabteilung Oberland alle Waldbesitzer auf, ihren Wald zu überwachen und ein schnelles Eingreifen zu erleichtern.

Kampf dem Käfer: Forstwart Ibro Pracic (links) und Vorarbeiter Andreas Ammann beim Fällen einer Tanne im Rahmen der Käferholzbeseitigung im Rotsteini oberhalb von Meiringen.
Kampf dem Käfer: Forstwart Ibro Pracic (links) und Vorarbeiter Andreas Ammann beim Fällen einer Tanne im Rahmen der Käferholzbeseitigung im Rotsteini oberhalb von Meiringen.
Bruno Petroni

Vergangene Woche hat die Forstequipe der Bäuert Hasliberg Käferbäume gerüstet. In Meiringen und am Hasliberg hat Vorarbeiter Andreas Ammann mit seinen Leuten einzelne Fichten, unter deren Rinde die Larven für eine neue Käfergeneration heranwuchsen, gefällt und entrindet. So können aus diesen einzelnen «Borkenkäfernestern» keine grossflächigen Schäden werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.