Zum Hauptinhalt springen

Gefährdeter Hang wird gesichert

Die Montreux-Berner-Oberland-Bahn will die Bahnstrecke zwischen Gstaad und Gruben sanieren und sicherer machen.

Mit Bahnschienen und -schwellen wurde das Trassee gesichert.  Im Hang verweisen Markierungen auf die geplanten Sickerbetonriegel.
Mit Bahnschienen und -schwellen wurde das Trassee gesichert. Im Hang verweisen Markierungen auf die geplanten Sickerbetonriegel.
Guido Lauper
Die provisorisch montierte Fernwärmeleitung unter der Brücke über den Chouflisbach bei Schönried...
Die provisorisch montierte Fernwärmeleitung unter der Brücke über den Chouflisbach bei Schönried...
Guido Lauper
... soll in der Erde verschwinden.
... soll in der Erde verschwinden.
Guido Lauper
1 / 3

Im Februar 2016 rutschte die steile Bahnböschung bei Kilo­meter 47 zwischen Schönried und Gstaad auf einer Länge von 35 Metern und einer Fläche von 470 Quadratmetern ab. Dabei senkte sich der das Gleis entlanglaufende Kabelkanal um einen Meter ab und musste gesichert werden. Der Gleiskörper selber verformte sich nicht. Das Schotterbett senkte sich leicht, ohne das Gleis zu destabilisieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.