Zum Hauptinhalt springen

Er lässt sich an seinen Worten messen

Als Künstler in Horrenbach-Buchen ist er bekannt wie ein bunter Hund: Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor. Nun hat er sich überraschend entschieden, in die Politik einzusteigen.

Ein Mann mit vielen Talenten: Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor ist ehemaliger ­Kulturminister, Schriftsteller, Aktionskünstler, Bildhauer, und er spielt leidenschaftlich Schwyzerörgeli.
Ein Mann mit vielen Talenten: Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor ist ehemaliger ­Kulturminister, Schriftsteller, Aktionskünstler, Bildhauer, und er spielt leidenschaftlich Schwyzerörgeli.
Patric Spahni

Künstler wählen links. «Das ist ein Klischee», sagt Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor. «Ich bin als Künstler selbstständigerwerbend. Ich muss schauen, dass Geld reinkommt, und meine Steuererklärung ausfüllen – vergleichbar mit einem KMU-Chef.» So mag es nur für Aussenstehende eine Überraschung sein, dass Lüthi für die BDP ins Rennen um einen Sitz im Grossen Rat geht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.