Zum Hauptinhalt springen

Einsprachen gegen die Umgestaltung Marktgasse

Die Marktgasse soll gemäss Projekt dank einer aufwändigen Umgestaltung von Fahrbahn und Trottoirs fussgängerfreundlicher werden.
Die Marktgasse vom Postplatz Richtung Bahnübergang: Für diesen Abschnitt verlangt Einsprecher Bruno Reichle eine Fahrbahnbreite von insgesamt mindestens 5 Metern.
In solchen Engpässen wie hier vor der Hohen Brücke auf Unterseener Seite wird die geplante Umgestaltung nur wenig ändern können.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.