Zum Hauptinhalt springen

Eine Leiche auf dem Gauligletscher

Der Berner Autor Tony Dreher ver­öffentlichte vor wenigen Wochen «Gletschertod». Einen Kriminalroman, bei welchem die Geschehnisse um den Dakota-Absturz von 1946 im Mittelpunkt stehen.

«Gletschertod»-Autor Tony Dreher in seinem Garten in Kirchlindach mit Blick ins Berner Oberland. Dort oben spielt sein Kriminalroman.
«Gletschertod»-Autor Tony Dreher in seinem Garten in Kirchlindach mit Blick ins Berner Oberland. Dort oben spielt sein Kriminalroman.
zvg

Ein toter Engländer in einem Berner Hotelzimmer und eine sehr seltsam gekleidete Leiche, welche nach siebzig Jahren auf der Oberfläche des Gauligletschers zum Vorschein kommt: Für den Zeitungsreporter Mike Honegger werden die Recherchen in den beiden zunächst unabhängig voneinander scheinenden Todesfällen bald zu einem Wettlauf um Leben und Tod, zumal sich der ermordete Hotelgast als ein guter Freund des Journalisten entpuppt.

Die Spuren führen zur Russischen Revolution, zu einem lange vergessenen Abkommen und zur Absturzstelle des im November 1946 auf dem Gauligletscher abgestürzten US-Armeeflugzeugs Dakota. Ob Mike Honegger die Vergangenheit wohl besser hätte ruhen lassen?

Fakten mit Fiktion gewürzt

Mit «Gletschertod» brachte der Berner Tony Dreher vor gut einem Monat bereits seinen zweiten Kriminalroman auf den Markt. Als Kenner der IT-Branche spielt der Autor laufend modernste technische Hilfsmittel ein. So fehlt eine drohnengesteuerte Kamera ebenso wenig wie die Smartphone-Ortung mittels ausgeklügelter Spionagesoftware.

Meisterhaft gelingt Dreher der anspruchsvolle Spagat zwischen Fakten und Fiktion. «Die Geschichte um den ­Absturz der Dakota und die anschliessende Bergung der Gestrandeten durch die Fieseler Störche ist gegeben. Daran durfte ich nichts verändern. Es war für mich packend, um diese historischen Tatsachen herum eine spannende Geschichte zu schreiben, wie sie ja tatsächlich hätte geschehen können.»

Zur Inspiration unternahm der Autor vor Jahresfrist unter Führung der Unter­bacher Bergführerin Käthi Flühmann eine mehrtägige Skitour zum Gauligletscher. Das Buch erscheint im deutschen Gmeiner-Verlag unter der ISBN 978-3-8392-2027-6 und ist im Buchhandel erhältlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch