Eine ganze Woche Spass

Interlaken

Bereits zum dritten Mal findet in Interlaken die «Polysportive Woche» statt. Unterteilt in drei Altersgruppen toben sich in diesem Jahr dreissig Kinder draussen und in der Halle aus.

Leiterin Sabrina Giacometti, umrahmt von ein paar Kindern der Gruppe der Fünf- bis Sieben-jährigen nach dem Unihockey.<p class='credit'>(Bild: Sonja L. Bauer)</p>

Leiterin Sabrina Giacometti, umrahmt von ein paar Kindern der Gruppe der Fünf- bis Sieben-jährigen nach dem Unihockey.

(Bild: Sonja L. Bauer)

Das Wetter ist fantastisch: Die Gruppe der zehn bis zwölf Jahre jungen Kinder kickt den Ball – kurz vor 16 Uhr nachmittags, also fast zeitgleich zu den WM-Profis in Russland – dem Rugen vor die Füsse. So scheint es jedenfalls, schaut man den Kindern, die aus allen Bödeli-Gemeinden und darüber hinaus stammen, beim Kicken auf dem riesigen Rasenplatz des Bildungszentrums Interlaken (BZI) zu.

Fussball indes ist nur eine der verschiedenen Sportarten, welche die Kinder in der ersten Ferienwoche unter fachkundiger Leitung ausprobieren können. Da gibt es – gemäss den Vorgaben von Jugend + Sport – Laufen und Springen, Balancieren, Rollen und Drehen, Klettern und Stützen, Schaukeln und Schwingen, Rhythmisieren und Tanzen, Werfen und Fangen, Kämpfen und Raufen, Rutschen und Gleiten . . .

«Die Kinder sind nachmittags um vier jeweils glücklich müde», sagt eine der drei Leiterinnen und Leiter, Sabrina Giacometti. Denn bei den vielen Sportarten, die dies alles beinhalteten – darunter Unihockey, Handball, Geräteturnen, Klettern, Leichtathletik, Spielturniere, Tanz – würden Kopf, Seele und Geist angesprochen.

Die 35-jährige Sekundar-, Sport- und J + S-Lehrerin wurde von Martin Friedli, dem Leiter der Stiftung Jugendförderung Berner Handball, welche die Ferienwochen organisiert, angefragt, die «Polysportive Sportwoche» auf dem Bödeli mit zu leiten.

Jeweils drei Gruppen gebe es, informiert die Mutter von Alessio (7) und Amelia (5), die in dieser Sommerwoche mit dabei sind. «Das Tolle ist, dass Kinder aus verschiedenen Gemeinden mitmachen, die sich zuvor nicht kannten. Dadurch entstehen wertvolle Freundschaften, die über die Woche hinaus andauern.»

Sinnvolle Ferienbeschäftigung

Die «Polysportive Woche» sei für die Kinder sehr wertvoll. «Zudem gibt sie berufstätigen Eltern die Möglichkeit einer hochwertigen und sinnstiftenden Kinderbetreuung.» Das Mittagessen im BZI ist im Preis inbegriffen. Die Betreuungszeit geht, falls gewünscht, über die Sportzeiten hinaus, wie auf der Website ersichtlich ist.

Die beiden Gruppen mit den älteren Kindern werden von Daniel Krebs und von Irène Zumkehr geleitet. Am Ende führten die Kinder den Eltern einen Tanz auf, sagt Giacometti. Ausserdem erhielten sie kleine Geschenke von den Sponsoren. «Am letzten Nachmittag findet eine Abschlussolympiade statt, an der sich gar die Eltern beteiligen können.»

www.stiftung-jugendfoerderung.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt