Zum Hauptinhalt springen

Ein Umbau mit den üblichen Überraschungen

Direkt beim Postplatz, hinter Absperrungen, wird das Postgebäude einer Totalsanierung unterzogen. Das Gerüst kommt bald weg, innen geht es an den Ausbau.

Wie es momentan im Postgebäude tönt und aussieht. Video: Nathalie Günter / Fotos: Bruno Petroni

Es lärmt, es bohrt, es hallt. «Momentan läuft gerade sehr viel auf der Baustelle», sagt Projektleiter Kurt Wyss von der Brügger Architekten AG in Thun. Im Postgebäude Interlaken werden momentan die Unterlagsböden gemacht, Versorgungsleitungen gelegt, Lüftungsinstallationen vorbereitet.

«Zu Spitzenzeiten arbeiten auf der Baustelle 40 bis 50 Handwerker», sagt Wyss. Handwerker, die grösstenteils aus der Region kommen. «Es ist uns ein Anliegen mit den Leuten vor Ort zu arbeiten, denen auch etwas am Gebäude liegt», sagt Roland Blättler von Post Immobilie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.