Zum Hauptinhalt springen

Ein schwerer Unfall für künftige Rettungssanitäter

Künftige Rettungssanitäter beübten auf dem Flugplatz Interlaken zusammen mit den Feuerwehren Bödeli, Brienz/Meiringen und Spiez einen schweren Verkehrsunfall. Das Szenario war beeindruckend.

Übungseinsatz auf dem Flugplatz Interlaken:?Auf einem Autobahnabschnitt gabs einen Crash mit 10 beteiligten Autos – und die Feuerwehr Spiez schützte eingeschlossene Figuranten mit einem Sonnenschirm.
Übungseinsatz auf dem Flugplatz Interlaken:?Auf einem Autobahnabschnitt gabs einen Crash mit 10 beteiligten Autos – und die Feuerwehr Spiez schützte eingeschlossene Figuranten mit einem Sonnenschirm.
Anne-Marie Günter

Ein schwerer Recycling-Lastwagen war auf der Autobahn in einen Verkehrsunfall gefahren. 25 Menschen waren in neun Autowracks eingeklemmt, die zum Teil auf dem Dach, zum Teil seitlich übereinanderlagen. Dieses Szenario gehörte zur Übung, die auf Anregung von Martin Hofer, Leiter Rettungsdienst der Spitäler FMI AG, am vergangenen Samstag auf dem ehemaligen Militärflugplatz Interlaken durchgeführt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.