Zum Hauptinhalt springen

Ein flauschiger Alpabzug

Am Dienstag zogen rund 130 Lamas und Alpakas von Gorneren bis zum Tschingelsee und verzückten Schaulustige und Anwohner.

Brav folgen die Tiere Ueli Luginbühl, Vater des bekannten Lama- und Alpaka-Züchters Arnold Luginbühl.

Einen aussergewöhnlichen Alpabzug gab es am Dienstag im Kiental zu sehen: Lamas und Alpakas aus der Zucht der Familie Luginbühl aus Aeschi. Etwa 130 Tiere trippelten von Gorneren über die steilste Postautostrasse bis zum Tschingelsee – sehr zur Freude der Anwohner und anderer Schaulustiger, etwa die Fahrgäste des Postautos, das seine Fahrt wegen der vorbeiziehenden Herde unterbrechen musste.

Arnold Luginbühl ist seit den späten 90er-Jahren in der Schweiz einer der gefragtesten Züchter und Händler für Lamas und Alpakas.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch