Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eigerexpress und Männlichenbahn wachsen

Bereits fertig: Die 46 Meter hohe Stütze Nummer 1 des Eigerexpresses auf der Gey. Im Hintergrund das Dorf Grindelwald,oben rechts das Wetterhorn. Unweit oberhalb dieser Stütze entstehen zurzeit weitere solche.
Stahllieferung für die Bergstation: Der Wilderswiler Transporteur Daniel Morger fährt mit 15 Tonnen Seilbahnmaterial zur Baustelle auf den Männlichen (Hintergrund) hinauf.
«Luftiger» Arbeitsplatz: Seilbahnmonteur Cyril Allenbach bei der Installation der Materialseilbahn beim Eigergletscher. Im Hintergrund links sind die Lobhörner zu sehen.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin