Zum Hauptinhalt springen

Eigenständig, aber mit Kooperationen

Die Gemeinde St. Stephan begründete, warum sie als Tourismusort wieder eigenständig werden, aber sowohl mit der Talk wie mit dem Saanenland Kooperationen eingehen wolle.

Sie orientierten aus der Perspektive von St. Stephan (v. l.): Gemeinde­präsident Albin Buchs, Gemeinderätin Pia Perren, Tourismuspräsidentin Veronika Zumbrunnen und Gemeindeverwalter Beat Zahler.
Sie orientierten aus der Perspektive von St. Stephan (v. l.): Gemeinde­präsident Albin Buchs, Gemeinderätin Pia Perren, Tourismuspräsidentin Veronika Zumbrunnen und Gemeindeverwalter Beat Zahler.
Walter Zeller

St. Stephans Gemeindepräsident Albin Buchs betonte gleich zu Beginn im Mehrzweckraum des Schulhauses Moos, dass St. Stephan nicht gegen eine Zusammenarbeit mit der geplanten Talk (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg) sei. Bei einer Vollmitgliedschaft würde aber das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag für die Gemeinde nicht mehr stimmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.