ABO+

Durchzogenes Hüttenjahr

Der SAC hat die Übernachtungsstatistik seiner 152 Hütten veröffentlicht. Danach haben vier Fünftel der SAC-Hütten in den Berner Alpen eine schlechtere Bilanz erwirtschaftet als im Vorjahr. Schuld daran waren vor allem die Wetterkapriolen.

  • loading indicator
Bruno Petroni

Die zwei ersten Sommersaisons von Yvonne Feuz als Hüttenwartin der SAC Doldenhornhütte gleichen einer Achterbahn: Nach einem äusserst erfolgreichen Sommer 2016 mit 48 Prozent mehr Übernachtungen gab es jetzt einen Rückgang von 27 Prozent. Feuz: «Nach dem verregneten und verschneiten September ging gar nichts mehr – es hat den Leuten geradezu abgelöscht. Daran änderte auch die Wetterbesserung Ende September nichts mehr.» Auch fehlen in der Bilanz der Doldenhornhütte hundert der sonst üblichen Pfadi-Übernachtungen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt