Zum Hauptinhalt springen

Die WGA wartet mit Neuerungen auf

An der Hauptversammlung des Gewerbeverbandes Spiez standen drei Projekte im Fokus des Interesses: die Lehrstellenbörse, «Usestuehle» und vor allem die traditionelle Ausstellung.

Adrian Klossner wurde neu in den Vorstand des Gewerbeverbandes Spiez gewählt.
Adrian Klossner wurde neu in den Vorstand des Gewerbeverbandes Spiez gewählt.
Stefan Kocherhans

Laut Präsident Patrick Balmer herrscht im Gewerbeverband Spiez eine gute Stimmung, die Zusammenarbeit mit der Spiez Marketing AG sei hervorragend, und es seien diverse Projekte am Laufen. Der Detailhandel spüre die Konkurrenz des Onlineeinkaufs und müsse mit neuen innovativen Ideen (wie beispielsweise einem Hauslieferdienst) dieser Herausforderung Paroli bieten. In seinen Augen fehlt Spiez auch eine Metzgerei.

Die von Hans Peter Friedli ­vorgestellte Jahresrechnung schliesst mit einem Nettogewinn von 15 442 Franken ab. Das ­Vermögen des Verbandes beträgt gut 70 000 Franken. An der 113. Hauptversammlung konnte eine stattliche Zahl Gewerbevertreter, Gäste und als Vertreterin der Politik Gemeindevizepräsidentin Jolanda Brunner begrüsst werden.

Die Jahresberichte des Präsidenten sowie der Ressortverantwortlichen Daniel Lanz (Bau und Politik), Bea Furer (Detaillisten), Stefan Seger und Yolanda Küng (Marketing), Markus Gerber (WGA) und Roger Sollberger (Events und Gewerbe­apéros) wurden verdankt. Neu im Vorstand ist Adrian Klossner, er ersetzt Heinz Schürch.

Lehrstellenbörse

An der Lehrstellenbörse vom 10. Mai im Schulzentrum Längenstein stellen sich diverse Betriebe vor und wollen auf ihre Ausbildungstätigkeit hinweisen. Der Anlass hat sich zu einem wahren Renner entwickelt, das Interesse der Jugendlichen ist gross, und manch einer oder eine hat an dieser Veranstaltung Informationen über einen Ausbildungsplatz erhalten und ihn dann schliesslich auch bekommen. Nachahmer hat der Anlass bereits in Frutigen und Boltigen gefunden. Eine weitere Aktivität des Gewerbeverbandes ist das «Usestuehle», das dieses Jahr am 12. August durchgeführt wird.

Die Waren- und Gewerbeausstellung (WGA), die vom 26. bis zum 29. Oktober stattfindet, wartet mit diversen Neuerungen auf. So findet erstmals vor der eigentlichen Eröffnung am Donnerstagnachmittag ein Ausbildungsforum mit Erfahrungsberichten von sechs Unternehmen und ­anschliessender Podiumsdis­kussion im Gemeindezentrum Lötschberg statt. Der ganze Gas­trobereich und die musikalischen Veranstaltungen finden ebenfalls neu im Lötschbergsaal ihren Platz; damit will man Rücksicht auf die Anwohner nehmen.

Mit Sonderausstellungen

Die 73 Gewerbler stellen sich wie gewohnt im Zelt oder auf dem Hartplatz auf dem Seematte-Areal vor, während in der Burgerstube Sonderausstellungen Publikum anlocken sollen. Für die kleinen Gäste gibt es in der Turnhalle eine Kinderecke, Vereinen wird die Möglichkeit geboten, sich in der Turnhalle vorzustellen. Stadlparty, Spiez-Lotto, ein Brunch sowie das Vorstellen des Pikettzuges bilden weitere Höhepunkte der WGA, die unter dem Motto «Wir bringen es auf den Punkt» steht.

Bis zur Eröffnung der WGA wartet auf die Verantwortlichen noch ein gerüttelt Mass an Arbeit, doch Präsident Balmer ist optimistisch: «Wir werden eine supermegacoole Ausstellung erleben!»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch