Zum Hauptinhalt springen

Die Ruine soll zum Juwel werden

Auf der europäischen Wasserscheide entsteht ein neues Hotel. Kein Neubau, sondern das total umgebaute Hotel Grimsel Passhöhe. Käufer ist die Innertkirchler Esotec AG, Betreiber die Familie Walter Brog als GmbH.

Hotelsanierung am Ufer des Totensees: Susanne (v.l.), Walter und Tamara Brog auf der künftigen Sonnenterrasse des Hotels Grimsel Passhöhe.
Hotelsanierung am Ufer des Totensees: Susanne (v.l.), Walter und Tamara Brog auf der künftigen Sonnenterrasse des Hotels Grimsel Passhöhe.
Bruno Petroni

7 Jahre lang stand das Hotel Passhöhe auf dem Grimselpass brach und leer. Jetzt wird das markante Gebäude am Ufer des Totensees total saniert. Am 16. Dezember, also mitten im Winter, ist die Eröffnung geplant.

Dann wird zwar die Passstrasse wegen Wintersperre geschlossen sein, aber der 2164 Meter hohe Passübergang ins Obergoms kann auch dann von beiden Seiten her zu Fuss erreicht werden. Die Eröffnung wird ausgerechnet auf diesen 16. Dezember fallen, weil an diesem Tag der Käufer des Hotels, Walter Brog seinen 50. Geburtstag feiern wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.