Die Erfolgsgeschichte eines Dorfladens – neue Präsidentin ist Luzia Hofmann

Oberried

Der Dorfladen im Bahnhofgebäude floriert. Miriam Malzkeit und Siegfried Aulbach sind neu im Vorstand.

Das neue Präsidium der Genossenschaft Dorfladen Oberried (v.l.): Die Vorstandsmitglieder Miriam Malzkeit, Siegfried Aulbach und Präsidentin Luzia Hofmann.

Das neue Präsidium der Genossenschaft Dorfladen Oberried (v.l.): Die Vorstandsmitglieder Miriam Malzkeit, Siegfried Aulbach und Präsidentin Luzia Hofmann.

(Bild: Monika Hartig)

«Das erfolgreiche zwölfte Jahr konnte der Dorfladen Oberried dank vieler treuer Kunden erzielen. Auch der Onlinehandel floriert», sagte Präsident Heinz Gerber in seinem Jahresbericht. Am Freitag fand die 12. Generalversammlung der Genossenschaft Dorfladen Oberried mit 26 Stimmberechtigten und 12 Gästen im Gemeindehaus Oberried statt. Derzeit zählt die Genossenschaft 146 Mitglieder mit Stimmrecht.

Gute Finanzlage

Im Rechnungsjahr 2018/19 erwirtschaftete der Dorfladen einen Reingewinn von 7054 Franken bei einem Betriebsertrag von 521261 Franken. Per 30. April 2019 beträgt das Eigenkapital 119383 Franken. Das bei der Cadar SA angelegte Genossenschaftskapital trug 3713 Franken Zinsen. Für das laufende Rechnungsjahr sind 520000 Franken Ertrag und 6850 Franken Gewinn budgetiert. Einstimmig genehmigten die Genossenschafter die Rechnung, den Gewinnvortrag auf die neue Jahresrechnung und die Entlastung des Vorstands. Und 21 Stimmberechtigte sagten Ja zur Entschädigung von 500 Franken pro Vorstandsmitglied.

Hofmann kommt für Gerber

Präsident Heinz Gerber wurde mit viel Lob für seinen unermüdlichen Einsatz nach zwölf Jahren aus dem Amt verabschiedet. Er wird dem Dorfladen weiterhin beratend zur Seite stehen. Die bisherige Vizepräsidentin Luzia Hofmann wurde einstimmig und mit Applaus als neue Präsidentin gewählt, ebenso Siegfried Aulbach und Miriam Malzkeit in globo neu in den Vorstand. Die Revisionsstelle Lehmann und Bacher Meiringen bleibt weitere vier Jahre im Amt.

Erfolgsrezept Dorfladen

«Der Zusammenhalt in Oberried ist gross. Das Kurheim Eden, die Vereine, die Gemeinde, die Schule und die reformierte Kirche kauften auch heuer wieder im Dorfladen ein», so Präsident Gerber. Zudem leisten engagierte Einwohner viele Stunden Fronarbeit. Im Gegenzug bezieht der Dorfladen aus Oberried Honig, Alp- und Geisskäse, Kräuterprodukte, Wein und Grappa. Neu im Sortiment sind Geschenkartikel und Holzspielwaren aus der Region.

Für den Erfolg des Dorfladens brauche es zudem unternehmerisches Denken und geschicktes Verhandeln mit den Lieferanten. Heinz Gerber: «Wir haben mit Occasionsinventar klein angefangen und den Betrieb langsam hochgefahren.»

Vorstandsmitglie Miriam Malzkeit ist verantwortlich für den Aufbau und die Ausrichtung im Florens Resort & Suites Oberried. Malzkeit stellte sich mit den Kollegen Steve Nikolov (Vermarktung) und Aleksandar Backovic (von Allmen Architekten) vor und lud die Dorfbewohner zu einer Besichtigung der Musterwohnungen ein.

www.dorfladen-oberried.ch

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt