Zum Hauptinhalt springen

Die bürgerliche Wende im Spiezer Gemeinderat

SVP (plus 1 Sitz) und BDP (1. Sitz überhaupt) schaffen im Gemeinderat die bürgerliche Wende – und das trotz Rausfall der FDP. Die SP verliert einen Sitz und gehört zu den grossen Verlierern.

Svend Peternell/jss
Brunner Jolanda (SVP, bisher): 2559 Stimmen.
Brunner Jolanda (SVP, bisher): 2559 Stimmen.
zvg
Zimmermann Ulrich (SVP): 1015 Stimmen.
Zimmermann Ulrich (SVP): 1015 Stimmen.
zvg
Fink Anna (EVP): 1390 Stimmen.
Fink Anna (EVP): 1390 Stimmen.
zvg
Zybach Ursula (SP, bisher): 1845 Stimmen.
Zybach Ursula (SP, bisher): 1845 Stimmen.
zvg
Hürlimann Christoph (FS/GLP, bisher): 1256 Stimmen.
Hürlimann Christoph (FS/GLP, bisher): 1256 Stimmen.
zvg
1 / 7

Die Spiezer Gemeinderatswahl bewirkte ein kleineres Erdbeben: Die SVP brachte mit der grossen Wahlgewinnerin Jolanda Brunner sowie Rudolf Thomann und Ulrich Zimmermann gleich drei Köpfe in die Exekutive und schaffte mit Heinz Egli von der BDP, die erstmals im GR vertreten sein wird, die bürgerliche Wende. Ursula Zybach (SP), Anna Fink (EVP) und Christoph Hürlimann (FS/GLP) bilden die Minderheit von Mitte bis links.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen