Zum Hauptinhalt springen

Der Rückzug des «Obergletschers» in Bildern

1965 reichte der Obere Grindelwaldgletscher noch bis weit in den Gletschersand hinunter. Heute ist vom Gletscher weit und breit nichts mehr zu sehen.

Im Jahre 1965?reichte der Obere Grindelwaldgletscher bis weit in den Gletschersand hinunter.
Im Jahre 1965?reichte der Obere Grindelwaldgletscher bis weit in den Gletschersand hinunter.
zvg
Nicht nur die Scheune ist weg, auch vom Gletscher ist heute weit und breit nichts mehr zu sehen.
Nicht nur die Scheune ist weg, auch vom Gletscher ist heute weit und breit nichts mehr zu sehen.
Bruno Petroni
Jetzt sieht der Gletscher so aus: Links und rechts grosse Löcher und in der Mitte markant abgespeckt.
Jetzt sieht der Gletscher so aus: Links und rechts grosse Löcher und in der Mitte markant abgespeckt.
Bruno Petroni
1 / 4

50 Jahre trennen diese beiden Bilder, die auf dem Parkplatz des Hotels Blümlisalp entstanden. 1965 reichte der Obere Grindelwaldgletscher noch bis weit in den Gletschersand hinunter. Unter der Bildmitte ist der Hehlischopf zu sehen, auf welchen bis vor 3 Jahren noch eine touristische Holztreppe mit 890 Stufen führte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.